Eine aktive Maßnahme zur Eindämmung von COVID-19

Johannes Viehmann, 23. März 2020

Die koordinierte und gezielte Selbstinfektion sowie Selbstisolation Freiwilliger

Die COVID-19 Pandemie hat bereits über 12.000 Todesopfer gefordert und die Zahlen steigen weiter rasant. Räumliche Distanzierung (social distancing) und weitere Beschränkungen sind wichtig, um eine Überlastung des Gesundheitssystems in vielen Ländern zu verhindern. Aber diese Maßnahmen können unerwünschte politische, wirtschaftliche, soziale und psychologische Folgen haben, speziell, wenn sie längerfristig beibehalten werden.

Zu einer schnellen Überwindung der Pandemie beitragen könnte als zusätzliche aktive Maßnahmen die koordinierte und gezielte Selbstinfektion sowie Selbstisolation Freiwilliger, welche ich hier vorstellen möchte: